Zum Onlineshop
für Kinogutscheine,
DVDs, Bücher

kinocentral.png Sondervorstellungen
Kinder- und Schulkino
Vorschau
aktuelles Programm als pdf
Jobs im Kino
Kino mieten (pdf)

Für Vorverkäufe kommt Ihr durch Klicken auf die gewünschte Vorstellung zu kinoheld.de


Donnerstag, 26.05.2016
22:45 Money Monster (OmU)
23:15 Der Nachtmahr (OmeU)

Freitag, 27.05.2016
10:30 Ente gut! Mädchen allein zu Haus
12:30 Mr. Gaga (OmU)
14:00 Money Monster (OmU)
14:30 Rico, Oskar und der Diebstahlstein
16:00 Der Nachtmahr (OmeU)
16:30 Ente gut! Mädchen allein zu Haus
18:00 Money Monster (OmU)
18:45 Mr. Gaga (OmU)
20:15 Money Monster (OmU)
21:00 Der Nachtmahr (OmeU)
22:30 Money Monster (OmU)
23:00 Der Nachtmahr (OmeU)

Samstag, 28.05.2016
10:15 Der kleine Maulwurf
10:30 Ente gut! Mädchen allein zu Haus
11:30 Das Tagebuch der Anne Frank
12:30 Mr. Gaga (OmU)
14:00 Money Monster (OmU)
14:30 Rico, Oskar und der Diebstahlstein
16:00 Der Nachtmahr (OmeU)
16:30 Ente gut! Mädchen allein zu Haus
18:00 Money Monster (OmU)
18:45 Mr. Gaga (OmU)
20:15 Money Monster (OmU)
21:00 Der Nachtmahr (OmeU)
22:30 Money Monster (OmU)
23:00 Der Nachtmahr (OmeU)

Sonntag, 29.05.2016
10:00 Heart of a Dog (OmU)
10:30 Ente gut! Mädchen allein zu Haus
11:30 Spotlight (OmU)
12:30 Mr. Gaga (OmU)
14:00 Money Monster (OmU)
14:30 Rico, Oskar und der Diebstahlstein
16:00 Der Nachtmahr (OmeU)
16:30 Ente gut! Mädchen allein zu Haus
18:00 Money Monster (OmU)
18:45 Mr. Gaga (OmU)
20:15 Money Monster (OmU)
21:00 Der Nachtmahr (OmeU)
21:30 open air: 500 Days of Summer (OmU)
22:30 Money Monster (OmU)
23:00 Der Nachtmahr (OmeU)

Montag, 30.05.2016
10:30 Ente gut! Mädchen allein zu Haus
12:30 Mr. Gaga (OmU)
13:45 Money Monster (OmU)
14:30 Rico, Oskar und der Diebstahlstein
15:45 Mr. Gaga (OmeU)
16:45 Ente gut! Mädchen allein zu Haus
17:45 Money Monster (OmU)
19:00 Der Nachtmahr (OmeU)
20:00 Food Assembly Deutschland präsentiert: Tomorrow (OmU)
21:00 Money Monster (OmU)
21:30 open air: Desire will set you free (OmeU)
22:30 Der Nachtmahr (OmeU)
23:15 Money Monster (OmU)

Dienstag, 31.05.2016
09:00 Coconut Hero (OV)
10:30 Ente gut! Mädchen allein zu Haus
12:30 Mr. Gaga (OmU)
14:00 Money Monster (OmU)
14:30 Rico, Oskar und der Diebstahlstein
16:00 Der Nachtmahr (OmeU)
16:30 Ente gut! Mädchen allein zu Haus
18:00 Money Monster (OmU)
18:45 Mr. Gaga (OmU)
20:15 Money Monster (OmU)
21:00 Der Nachtmahr (OmeU)
21:30 open air: Silver Linings Playbook (OmU)
22:30 Money Monster (OmU)
23:00 Der Nachtmahr (OmeU)

Mittwoch, 01.06.2016
09:00 Das Mädchen Wadjda
10:00 Das Mädchen Wadjda
12:30 Ente gut! Mädchen allein zu Haus
14:00 Money Monster (OmU)
14:30 Rico, Oskar und der Diebstahlstein
16:00 Der Nachtmahr (OmeU)
16:30 Ente gut! Mädchen allein zu Haus
18:00 Money Monster (OmU)
18:45 Mr. Gaga (OmU)
20:15 Money Monster (OmU)
21:00 Der Nachtmahr (OmeU)
22:30 Money Monster (OmU)
23:00 Der Nachtmahr (OmeU)

Freitag, 03.06.2016
20:00 Brevet

Sonntag, 12.06.2016
11:00 Spatzenkino am Wochenende: Sommer, Sonne, Sommersprossen

 
webtitel.jpg

Mr. Gaga
Mr. Gaga (OmU)

Mr. Gaga
Mr. Gaga (OmU)
Israel, Schweden, Deutschland, Niederlande 2015, 100 Min., Regie: Tomer Heymann
Ohad Naharin, aufgewachsen im israelischen Kibuzz Misra, wird weltweit als einer der herausragenden zeitgenössischen Choreographen gefeiert. Mit seiner ungewöhnlichen künstlerischen Vision sowie seinen mitreißenden Choreographien verhalf er der Batsheva Dance Company zu internationaler Bekanntheit. Naharin entwickelte als künstlerischer Leiter des israelischen Ensembles eine komplett neue Bewegungssprache: „Gaga“. Dabei werden bekannte Bewegungsmuster durchbrochen, „Gaga“ sucht nach der Interaktion zwischen den Beteiligten, die sich gemeinsam einen Bewegungsraum von Freiheit und Wohlbehagen erarbeiten. Für Naharin geht es dabei um Leidenschaft, herausbrechende Kraft, das Extreme, um die Lust des Moments und darum, Grenzen zu brechen. Als Revolutionär des Modern Dance wird Ohad Naharin an international renommierte Häuser eingeladen, u.a. die Staatsoper Berlin, um seine Werke mit den jeweiligen Compagnien einzuarbeiten. komplexeren Erkundung der eigenen Sehnsüchte und Begierden.

Desire will set you free
Desire Will Set You Free (OmU)

Desire will set you free
Desire Will Set You Free (OmU)
Deutschland 2015, 89 Min., Regie: Yony Leyser, mit: Yony Leyser, Fabian Hoffmann, Chloe Griffin, Amber Benson, Rosa von Praunheim, Nina Hagen, Peaches, Blixa Bargeld, Rummelsnuff, Labanna Babalon
Ezra, ein junger Amerikaner palästinensisch-israelischer Herkunft, verbringt seine Zeit hauptsächlich damit, Drogen zu nehmen, die berüchtigte Berliner Clubszene zu erkunden und pseudo-philosophische Gespräche zu führen, gleichzeitig träumt er davon, seine Karriere als Schriftsteller voranzutreiben. Zusammen mit seiner düsteren und geistreichen Freundin Catharine, die einen ausgeprägten Fetisch für Nazi-Accessoires hegt, begibt er sich auf eine Suche nach immer neuen Kicks, welche die beiden schließlich in eine von Berlins bekanntesten Stricher-Bars führt.
In dieser Bar trifft Ezra auf Sasha, einen russischen Einwanderer, der seinen Lebensunterhalt durch seine Arbeit als Escort bestreitet. Gemeinsam erkunden sie fortan das Berliner Nachtleben, die Spuren der Weimarer Republik sowie jene des zweiten Weltkrieges, doch ähnlich wie im Rahmen eines Drogenexzesses verschwimmen im Zuge ihrer hedonistischen Abenteuer allmählich die Grenzen zwischen Realität und Begehren. Was als scheinbar konventionelle Beziehung zwischen zwei homosexuellen Männern beginnt, entwickelt sich im Laufe der Handlung zu einer weitaus komplexeren Erkundung der eigenen Sehnsüchte und Begierden.
Vor dem Hintergrund der Originalschauplätze zeigt der Film Gastauftritte zahlreicher Berliner Szene-Größen, von denen einige sich selbst spielen, darunter die 'Godmother of Punk' Nina Hagen, die Kult-Musikerin und Performance-Künstlerin Peaches sowie Rosa von Praunheim, Rummelsnuff, Blood Orange, Einstürzende Neubauten und Blixa Bargeld, welcher zuvor bei Nick Cave and the Bad Seeds spielte.
Schrotten
Schrotten! (OmenglU)

Schrotten
Schrotten! (OmenglU)
Deutschland 2015, 96 Min., Regie: Max Zähle, mit: Lucas Gregorowicz, Frederick Lau, Anna Bederke, Jan Gregor Kremp, Heiko Pinkwowski, Lars Rudolph
Mirko Talhammer ist fassungslos, als zwei sonderbare Typen in seinem feinen Hamburger Versicherungsbüro auftauchen und ihn per Kopfnuss daran erinnern, wo er eigentlich herkommt: von einem Schrottplatz in der Provinz. In dieser Welt zählt nicht die große Karriere, hier sind andere Dinge wichtig: das Schrotten, die Familie und ab und zu eine gepflegte Schlägerei. All das hatte Mirko hinter sich gelassen, doch sein Vater macht ihm noch im Tod einen Strich durch die Rechnung und vererbt ihm den heruntergewirtschafteten Schrottplatz ­- zusammen mit seinem Bruder Letscho. Der ist immer noch stinksauer, dass Mirko den Clan damals im Stich gelassen hat. Schnell wird den Brüdern allerdings klar, dass die Talhammers nur eine Zukunft haben, wenn sie sich zusammenraufen und den letzten waghalsigen Plan ihres Vaters gemeinsam verwirklichen: einen Zugraub im ganz großen Stil! Der Coup an sich ist schon ein Himmelfahrtskommando, doch dann kriegt auch noch Kercher, der ärgste Konkurrent der Talhammers, Wind von der Sache…


Heart of a Dog
Heart of a Dog (OmU)

Heart of a Dog
Heart of a Dog (OmU)
USA/Frankreich 2015, 75 Min., Regie: Laurie Anderson
Laurie Anderson, weltberühmte multimediale Künstlerin, reflektiert in ihrem zweiten Film, einem sehr persönlichen Essay, über den Tod ihres Ehemannes Lou Reed, ihrer Mutter, ihres heißgeliebten Hundes und verwebt Kindheitserinnerungen, Videotagebücher und philosophisches Nachdenken über Datensammlungen, Überwachungskultur und die buddhistische Konzeption des Leben nach dem Tode und sie zollt zahlreichen Künstler, Autoren, Musikern und Philosophen, die sie zutiefst berührt und inspiriert haben, Tribut.
Anderson kreiert eine hypnotische, Collagen-artige visuelle Sprache aus Rohmaterialien ihres Lebens und ihrer Kunst, untersucht, wie Geschichten aufgebaut und erzählt werden - und wie wir sie benutzen um unseren Leben Sinn zu geben.

Das Tagebuch der Anne Frank
Das Tagebuch der Anne Frank

Das Tagebuch der Anne Frank
Das Tagebuch der Anne Frank
Deutschland 2015, 128 Min., Regie: Hans Steinbichler, mit: Lea van Acken, Martina Gedeck, Ulrich Noethen, Stella Kunkat
Nach der Emigration aus Frankfurt am Main ist Amsterdam die neue Heimat der Familie Frank geworden. Anne, ihr Vater Otto, Mutter Edith und Schwester Margot versuchen hier, ein ganz normales Leben zu führen – bis die Deutschen die Niederlande besetzen und sich auch in Amsterdam die Situation für Juden von Tag zu Tag verschlechtert. Als Margot einen Aufruf, zur Deportation ins Arbeitslager erhält, beschließt Otto Frank mit der Familie, das lange geplante Versteck aufzusuchen und unterzutauchen. Und dennoch finden sie auch im Versteck zu einem Alltag: Es wird gelacht, geweint, gestritten und sich versöhnt. Anne, die Jüngste unter ihnen, entdeckt neugierig, was es bedeutet, erwachsen zu werden.
Spotlight
Spotlight (OmU)

Spotlight
Spotlight (OmU)
USA 2015, 128 Min., Regie: Tom McCarthy, mit: Michael Keaton, Mark Ruffalo, Rachel McAdams, Liev Schreiber, John Slattery, Stanley Tucci
Im Jahr 2001 erhält Walter „Robby“ Robinson, der Leiter des Investigativ-Teams des Boston Globe, einen besonderen Auftrag. Der neue Chefredakteur setzt ihn auf die Fälle von Kindesmissbrauch in der katholischen Kirche an, von denen schon lange hinter vorgehaltener Hand gesprochen wird. Doch als Robby und seine Kollegen die ersten Opfer interviewen, stoßen sie Schicht um Schicht auf einen viel größeren Skandal als zunächst angenommen: Seit Jahrzehnten wurden in der Erzdiözese Boston immer wieder Kinder von Priestern missbraucht – und die Taten von höchsten Würdenträgern gedeckt und vertuscht. Die Spuren führen direkt zum Kardinal, doch die Reporter stoßen auf eine Mauer des Schweigens. Die Opfer schweigen aus Angst, hoch bezahlte Anwälte spielen auf Zeit. Die kostspielige Recherche der Zeitung droht zu scheitern.


» Sondervorstellungen
top


Tronthaim live: Berlin Sinfonie der Großstadt
tronthaim_plflkg.jpg
20. Mai um 21 Uhr

Im Jahr 1927 feierten Publikum und Kritik in Berlin Walther Ruttmanns Montagefilm »BERLIN - DIE SINFONIE DER GROSSTADT«, eine großartige filmische Reise durch einen Tag in Berlin Ende der 20er Jahre. Die Bilder, Perspektiven und Schnitttechniken dieses Films verdichten sich zu einem Tempo, das das pulsierende Leben dieser Metropole widerspiegelt. Die clipartige Montagetechnik und die geschichtliche Faszination des Films haben TRONTHAIM zu einer völlig neuen Komposition animiert, bei der die traditionelle Klavierbegleitung als Katalysator zwischen den Bildern und elektronischer Musik fungiert. Das Ergebnis ist eine 1stündige Live-Performance, die den Rausch der Bilder aus dem Jahre 1927 in das wiedererwachte Berlin im 21. Jahrhundert transformiert.

In 1927, the Berlin public and critics were celebrating the documentary »Berlin - A Symphony of a Big City« by Walter Ruttmann, showing one day in Berlin at the end of the 20ies. The pictures, perspectives and cuts of the movie are put together in an amazingly condensed manner, reflecting the pulsing of the city at that time. The video-clip-like film cut and a fascination for the historical aspect of the film inspired the band TRONTHAIM to a completely new composition, in which the traditional piano competes with pictures and electronic music. The result is a one-hour live-performance which transfers the ecstasy of the pictures in 1927 into the reborn city of Berlin in the 21st century.

Infos:
www.tronthaim.com

Spatzenkino am Wochenende: Kuddelmuddel bei Pettersson und Findus
Spatzenkino am Wochenende
22.05. um 11.00
Im Mai zeigt das Spatzenkino 3 Episoden aus dem Kinofilm »Kuddelmuddel bei Pettersson und Findus« (S/D/DK, 2009, Regie: Jørgen Lerdam und Anders Sørensen)


» Kinder und Schulkino top
Rico, Oskar und der Dienstahlstein
Rico, Oskar und der Diebstahstein
Rico, Oskar und der Dienstahlstein
Rico, Oskar und der Diebstahlstein
Deutschland 2016, 94 Min., Regie: Neele Leana Vollmar, mit: Anton Petzold, Juri Winkler, Karoline Herfurth, Ronald Zehrfeld, Milan Peschel, David Kross, Detlev Buck
Der tiefbegabte Rico und der hochbegabte Oskar sind in ihrem letzten Abenteuer Steindieben auf der Spur, welche sie sogar bis an die Ostsee führt.
In der Dieffe 93 hat sich einiges getan: Ricos Mutter Tanja ist mittlerweile mit dem Bühl zusammen und Ricos bester Freund Oskar lebt mit seinem Vater Lars nun auch bei Rico im Haus. Also eigentlich alles gut und Ricos Laune ist prima. Doch dann stirbt völlig überraschend der knarzige Fitzke und vererbt Rico seine geliebte Stein-Sammlung. Während Oskar überzeugt ist, dass diese Sammlung absolut wertlos ist und eine echte Fitzke-Marotte war, glaubt Rico nun im Besitz eines wertvollen Schatzes zu sein, den er in Gedenken an Fitzke auch würdig bewahren möchte.
Als die beiden Jungs feststellen, dass Ricos Lieblingsstein, der Kalbstein, gestohlen wurde, ist ihr Detektiv-Spürsinn geweckt! Sie müssen die Diebe stellen und finden heraus, dass die auf dem Weg an die Ostsee sind. Da passt es prima, das Tanja mit dem Bühl in den „Knutsch-Urlaub“ geflogen ist und so begeben sich die beiden pfiffigen Jungs allein auf eine spannende Reise an die Ostsee. 
Kinderkinokalenderfilm des Monats Juni: 
Dr. Proktors Zeitbadewanne
Dr. Proktors Zeitbadewanne
Dr. Proktors Zeitbadewanne
Dr. Proktors Zeitbadewanne
Deutschland / Norwegen, 95 Min., Regie: Arild Fröhlich, mit: Anke Engelke, Gard Bjørnstjerne Eidsvold, Eilif Hellum Noraker, Emily Glaister, Kristin Grue
Als Lise und Bulle eine außergewöhnliche Postkarte, abgeschickt 1969 in Paris, bekommen, ist schnell klar, dass ihr bester Freund, der verrückte Erfinder Doktor Proktor, dort in Schwierigkeiten steckt. Um ins Paris der Vergangenheit zu gelangen, kommt ihnen die jüngste Erfindung des Doktors gerade recht: die Zeitbadewanne. Einfach die Zeitseife ordentlich im Wasser schäumen lassen, untertauchen, an das gewünschte Ziel denken und - wusch! Doch das ist nicht ganz so einfach, wie gedacht und so befinden sich Lise und Bulle bald auf einer unglaublichen Reise durch Raum und Zeit…
Während der Norweger Arild Fröhlich erneut die Regie übernimmt, freuen wir uns zudem, dass auch Anke Engelke wieder Teil des Ensembles ist und die Thüringerin Angelica Böhm auch diesmal für das liebevolle Set in Erfurt verantwortlich zeichnet. Die preisgekrönten VFX-Designer von Pixomondo aus Stuttgart werden erneut die aufwändigen digitalen Effekte gestalten.


» Kinderkino / Kinderfilm des Monats / SchulKinoWochen » Schulkino
kinderkinokalender.png
schulkino.jpg
Kinderkino für Kitas und Schulen
Wir bieten täglich nach ihren zeitlichen Wünschen Gruppenvorstellungen für Kindergärten, Schulen und andere Einrichtungen an. Notwendig dafür ist lediglich eine telefonische Anmeldung. Der Eintritt beträgt nur 3,00 EUR pro Kind, für begleitende Betreuer ist der Eintritt natürlich frei. Sie finden die bestellbaren Filme hier.
Programm: » Download « (pdf - 12.387 kb)
Gruppen-Vorbestellungen unter 40 98 23 63
mehr Infos: www.kinderkinoberlin.de

Schulkino
Wir bieten täglich nach ihren zeitlichen Wünschen Gruppenvorstellungen mit vielen pädagogisch wertvollen Filmen für Schulen und andere Einrichtungen an. Notwendig dafür ist lediglich eine telefonische Anmeldung. Der Eintritt beträgt nur 3,00 EUR pro Person, für begleitende Betreuer ist der Eintritt natürlich frei. Sie finden die bestellbaren Filme hier.
Programm: » Download « (pdf - 12.387 kb)
Gruppen-Vorbestellungen unter 40 98 23 63
mehr Infos: www.schulkinoberlin.de

Kinderfilm des Monats
Großes Kino für kleines Geld! Jeden Monat ist der Kinderfilm des Monats einmal bei uns zu Gast.
Mehr Infos: www.kinderkinobuero.de
» Vorschau top

MONEY MONSTER
(englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln /
original English version with German subs)
ab 26.05.2016
ENTE GUT! MÄDCHEN ALLEIN ZU HAUS
(deutsche Originalfassung /
original German version)
ab 26.05.2016
DER NACHTMAHR
(deutsche Originalfassung mit englischen Untertiteln /
original German version with English subs)
ab 26.05.2016
TOMORROW - DEMAIN
(mehrsprachige Originalfassung mit deutschen Untertiteln /
original multilingual version with German subs)
ab 02.06.2016
GREEN ROOM
(englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln /
original English version with German subs)
ab 02.06.2016
DR. PROKTORS ZEITBADEWANNE
(deutsche Fassung /
German version)
ab 02.06.2016
SKY
(englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln /
original English version with German subs)
ab 09.06.2016
MISS HOKUSAI
(japanische Originalfassung mit deutschen Untertiteln /
original Japanese version with German subs)
ab 16.06.2016
DAS TALENT DES GENESIS POTINI
(englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln /
original English version with German subs)
ab 16.06.2016
CAFÉ BELGICA
(flämische Originalfassung mit deutschen Untertiteln /
original Flamish version with German subs)
ab 23.06.2016
GAYBY BABY
(englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln /
original English version with German subs)
ab 23.06.2016
HIGH RISE
(englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln /
original English version with German subs)
ab 30.06.2016
MAGGIES PLAN
(englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln /
original English version with German subs)
ab 04.08.2016
Open Air Kino Mitte

Sonntag, 29.05.2016
21:30 open air: 500 Days of Summer (OmU)

Montag, 30.05.2016
21:30 open air: Desire will set you free (OmeU)

Dienstag, 31.05.2016
21:30 open air: Silver Linings Playbook (OmU)

Tronthaim
 
»Codename Kino«
ins Kino zum Freundschaftspreis
Über unseren Newsletter verschicken wir unregelmäßig ein Codewort, mit dem Ihr ausgewählte Veranstaltungen zum Freundschaftspreis besuchen könnt.
Unser aktuelles Programm versenden wir wöchentlich als pdf

In den Newsletter
eintragen:
austragen:
Aktuelle Filme

kinder.gif

Lage
 
Europa Cinemas - Link
 
Eintrittspreise:
8,00 € /7,00 € ermäßigt
Mo 6,00 €
Open Air 7,00 €
Berlin Pass 5,00 €
Gruppen ab 5 Personen 5,00 €
Kinder & Jugendliche bis 15 J. 5 €
Eltern in Begleitung von Kindern und Jugendlichen bis 15 Jahren zahlen den Kinder- & Jugendpreis

Eintrittspreise mit Gildepass:
6,50 € /5,50 € ermäßigt
Mo 5,00 €
Berlin Pass 4,50 €
Kinder & Jugendliche bis 15 J. 4,5 €
Eltern in Begleitung von Kindern und Jugendlichen bis 15 Jahren zahlen den Kinder- & Jugendpreis


Ermäßigungen für Schüler, Studenten, Rentner, Flüchtlinge, Berlinpassinhaber, FSJler, FÖJler

Der Gildepass ist an der Kinokasse erhältlich und kostet pro Jahr 6 Euro.

Programm:
Arthouse, Filmklassiker, Premieren und Sonderveranstaltungen, und ein umfangreiches Kinderfilm-Programm

Ausstattung:
2 Säle, 96/63 Sitzplätze

Barrierefreiheit
Das Kino ist nur sehr eingeschränkt für Rollis geeignet.
Kino 1 ist per Fahrstuhl über den Hof direkt erreichbar. Von dort kommt man nur über einige Stufen ins Foyer und die Toiletten. Kino 2 ist über ein paar wenige Stufen direkt über den Hof erreichbar. Auch hier ist der Zugang zum Foyer nur über einige Stufen erreichbar.
Am besten ruft ihr vorher an, wenn ihr mit Rolli kommt.

Technik:
Bild: Digital, 35mm, Beamer
Ton: Dolby Digital
 
Gefällt mir...